Kautionsversicherer haben seit Jahrzehnten einen anderen Ansatz als Banken. Die Banken müssen für einen Bürgschaftskredit, genauso wie für jeden anderen Kredit, Eigenkapital (BaFin) hinterlegen. Hingegen müssen Kautionsversicherungen keine Sicherheit hinterlegen. Die Versicherer errechnen genau wie Banken eine Insolvenzwahrscheinlichkeit, kombinieren diese dann allerdings mit Ihrer Ausfallstatistik für die einzelnen Bürgschaftsarten. Hieraus ergeben sich fundamentale Unterschiede in der Bewertung der Sicherheiten, die Sie als Unternehmer hinterlegen müssen.

In unserem Kerngeschäftsfeld „Bürgschaften und Kaution“ betreuen wir  Unternehmen und Konzerne.

 

Sanierungen und Poolverhandlungen sind unser tägliches Geschäft.