In der Finanz- und Wirtschaftskrise wurden hoch profitable  Unternehmen zu Verlustbringern. Der Kapitaldienst der Holding konnte nicht mehr geleistet werden, da das übernommene Unternehmen keine Gewinne mehr erwirtschaftete. Entweder die Fonds schossen Geld nach oder im schlimmsten Fall musste das Unternehmen Insolvenz anmelden.

Durch die Ablösung der Avale konnte die SAVGruppe bei der finanzierenden Bank neue Kreditlinien zur Überbrückung frei machen oder die finanzierende Bank stimmte einer Streckung oder Aussetzung der Darlehensrate zu.

Die Private Equity Fonds müssen zudem heute bei neuen Arrangements „neue Wege“ in der Finanzierung gehen. Die Banken haben zum Teil Ihre „Leveraged Finance Abteilungen“ ausgedünnt, wenn nicht sogar geschlossen (Landesbanken).

Die Überlegung macht durchaus Sinn, frühzeitig Avale im Maschinen- und Anlagenbau aus der Finanzierung bei den Banken heraus zu halten. Lagert man die Avale zu den Kautionsversicherern aus, steht dem PE Fonds eine größere Masse an Sicherheiten für die Restfinanzierung zu Verfügung. An dieser Stelle ist SAV Ihr „Bundesgenosse“ gegenüber den Kautionsversicherern und versteht sich als rechte Hand Ihrer Finanzabteilung und als kleiner Baustein einer strukturierten Finanzierung.